Polizei ermittelt wegen schwerer Tierquälerei im Bezirk Wels Land

Polizei ermittelt wegen schwerer Tierquälerei im Bezirk Wels Land

Videoaufnahmen bestätigen Verdacht.

Am 5. April 2021 wurde bei der Polizei eine Tierquälerei in der Gemeinde Stadl-Paura angezeigt. Ausschlaggebend dafür war ein Video, dass auf Social Media kursierte. Auf den Videos ist zu sehen, wie vier Personen mit teils massiver Gewalt tätlich auf vier Hunde, vermutlich der Rasse American, einwirken. Die Ermittlungen laufen.

Quelle: LPD OÖ 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

410.000 Euro Förderung für Kunst und Kultur aus Oberösterreich im digitalen Raum

04. 05. 2021 | Politik

410.000 Euro Förderung für Kunst und Kultur aus Oberösterreich im digitalen Raum

Neue Wege, neue Formate, neue Inhalte: die Länder haben sich gemeinsam mit dem Bund zu einer gemeinsamen Förderinitiative unter dem Titel „Kunst und Kultur...

IM GESPRÄCH: Mag. Gerald Loacker (NEOS) zum Thema Pension

04. 05. 2021 | Panorama

IM GESPRÄCH: Mag. Gerald Loacker (NEOS) zum Thema Pension

Christian Aichmayr spricht mit dem Nationalratsabgeordneten Mag. Gerald Loacker (NEOS) über die Generation Baby Boomer, die Zukunft der Pension und ein fle...

Rehbock durchschlug Frontscheibe

04. 05. 2021 | Blaulicht

Rehbock durchschlug Frontscheibe

Bezirk Ried im Innkreis: Zu einem Unfall mit einem Rehbock kam es am 3. Mai 2021 auf der L 513 der Unterinnviertler Landesstraße. Das Tier wurde bei dem Un...

Faustball Bundesliga: Seekirchen und Froschberg sind die ersten Tabellenführer

03. 05. 2021 | Sport

Faustball Bundesliga: Seekirchen und Froschberg sind die ersten Tabellenführer

Nach der Doppelrunde zum Auftakt der Faustball Bundesliga freuen sich die Hallen-Meisterinnen aus Seekirchen über die Tabellenführung, punktegleich vor Mei...

Glockengesang aus Laakirchen

30. 04. 2021 | Kunst und Kultur

Glockengesang aus Laakirchen

Glockenfan Mathias Zecher präsentiert uns diese Woche das Läutwerk der Pfarrkirche Laakirchen.