Sportland OÖ gratuliert ASKÖ Linz-Froschberg zum Meistertitel

Sportland OÖ gratuliert ASKÖ Linz-Froschberg zum Meistertitel

Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer gratulierten dem erfolgreichen Team. Romy Reiter, Ines Diendorfer, Karoline Mischek, Liu Jia und Sofia Polcanova zum Meistertitel in der Saison 2020/21

LH Stelzer/LR Achleitner: „21 Meistertitel in 24 Jahren sind eine einzigartige sportliche Erfolgsgeschichte der Linzer Tischtennis-Damen“

ASKÖ Linz-Froschberg hat es wieder geschafft: Die Linzer Tischtennis-Damen holten sich auch in der Saison 2020/21 den ersten Platz in der Bundesliga: Der mittlerweile 21. Meistertitel in 24 Jahren. „Es ist beeindruckend, wie konstant und nachhaltig sich Linz AGFroschberg in den vergangenen Jahren in Österreich an die Spitze gesetzt hat. Herzliche Gratulation zum Meistertitel und dieser einzigartigen sportlichen Erfolgsgeschichte“, betonten Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner bei einem „Meister-Empfang“ im Linzer Landhaus und gratulierten dem Meisterteam Sofia Polcanova, Liu Jia, Margarite Baltushyte, Karoline Mischek, Romy Reiter und Ines Diendorfer sowie Coach Zsolt Harczi ebenso wie „Meistermacher“ Obmann Günther Renner und Manager Robert Renner.

In einer von Corona geprägten, schwierigen Saison setzte sich Linz AG Froschberg mit starken Leistungen im Finale wieder durch, besiegte die TTC Carinthia Winds Villach mit 4:2 und konnte erneut über den Meistertitel jubeln. „Linz AG Froschberg hat sich in den vergangenen drei Jahrzehnten zum absoluten Spitzenteam in Österreich entwickelt, das auch auf der europäischen Tischtennis-Bühne immer wieder für viel Aufsehen sorgt. Damen-Tischtennis ist untrennbar mit Linz verbunden. Das sieht man auch im Nationalteam, das vor allem aus Spielerinnen der Linzer besteht. Das ist ganz besonders der Verdienst von Obmann Günther Renner, der unermüdlich und mit ganzer Leidenschaft für seinen Verein und den Tischtennis-Sport läuft und kämpft, unterstützt nunmehr von Sohn Robert Renner“, so der Landeshauptmann und Achleitner, die zudem auf das zweite starke Team der Linzerinnen, das „Farmteam“ Leistungszentrum Linz-Froschberg verweisen, das für viele junge Spielerinnen ein perfektes Sprungbrett ist.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: ©Lisa Schaffner

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

“In Linz beginnt’s” - Kundgebung am Linzer Hauptplatz

16. 09. 2021 | Fridays for Future

“In Linz beginnt’s” - Kundgebung am Linzer Hauptplatz

Linz: Bereits eine Woche vor dem Globalen Klimastreik am 24.09. ruft Fridays For Future Linz zum Protest auf. Die Kundgebung findet am Freitag, den 17. Sep...

Mit dem Rad in Oberösterreich fürs Klima unterwegs

16. 08. 2021 | Initiativen

Mit dem Rad in Oberösterreich fürs Klima unterwegs

Der Weltklimarat IPCC alarmiert, dass die kritische Marke zur Erderwärmung bereits 2030 erreicht werden kann. UN-Generalsekretär Antonio Guterres ruft die ...

Stefan Moidl, Hannes Hohensinner, Joachim Payr 
© IGW

20. 07. 2021 | Politik

Oberösterreich Schlusslicht beim Klimaschutz

Oberösterreich muss Klima-Masterplan überarbeiten, Klimaneutralität 2040 festlegen und Windkraftausbau ermöglichen. Linz - Laut einer aktuellen Studie...

46. OÖ Junioren Rundfahrt als Sprungbrett für Talente

14. 07. 2021 | Sport

46. OÖ Junioren Rundfahrt als Sprungbrett für Talente

Gerade hat Patrick Konrad sein Talent bei der Tour de France mit einem Etappensieg unter Beweis gestellt. Auch er nutzte das Talente-Sprungbrett und starte...

Zahlreiche Unfälle und Fahrzeugkollisionen

07. 07. 2021 | Blaulicht

Zahlreiche Unfälle und Fahrzeugkollisionen

Zahlreiche Unfälle ereigneten sich am 6. Juli in ganz Oberösterreich. Die Polizei bittet auch um Zeugenaussagen bei einem Motorradunfall im Bezirk Eferding...