mühlviertel.kommentar

Teresa Haudum

Am Honigtopf der Macht

 

Bezirkshauptleute haben machtvolle Schlüsselpositionen: Ihre Behörde verwaltet Gewerbeberechtigungen, Verkehrsstrafen und vieles mehr. In Urfahr-Umgebung wechselt Bezirkshauptmann Dr. Paul Gruber mit 1. November in den Ruhestand. Sein Nachfolger, der derzeitige FP-Klubdirektor Dr. Rudolf Ferdinand Watschinger, habe sich im Auswahlverfahren als „klarer Erstgereihter“ durchgesetzt, gab das Land OÖ bekannt.

Nur: Der Andrang auf die vakante Position war überschaubar. Dies nicht zuletzt deshalb, da der – fachlich angesehene – Jurist schon vor dem offiziellen Auswahlprozess fix gewesen sein dürfte. Es „riecht“ nach einer ausgemachten Partie, bei der auch die FPÖ als Teil der schwarz-blauen Landeskoalition bei wichtigen Verwaltungsjobs den Zuschlag erhält.

Auch andere Parteien haben sich bei Personalentscheidungen bereits in Erklärungsnöte gebracht. Dass aber bei den Freiheitlichen im EU-Wahlkampf in großen Lettern der Satz „Holen wir uns unser Österreich zurück“ zu lesen war, rückt die Sache dann doch in ein ganz anderes Licht: Immerhin „hält“ die Partei, was sie verspricht – ob das aber wirklich die Intention jenes „Volkes“ ist, auf dessen Seite sich die FPÖ nur allzu gerne selbst sieht, sei dahingestellt.

Cookies? 🍪 Wir möchten Cookies verwenden, um Ihnen die beste Erfahrung zu bieten.